Aufbewahrungsort Halle (Saale), Universitäts- und Landesbibl., Cod. 23 G 38
Codex 118 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-112v = Heinrich von Pfalzpaint: 'Wundarznei' (H)
Bl. 113r-118v = leer
Blattgröße 245 x 180 mm
Schriftraum 165-185 x 115 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl Bl. 1r-5r (Kapitelverzeichnis): 28-31; Bl. 11r-112v (Text): 31-35
Besonderheiten Zeichnungen medizinischer Instrumente in Tinte Bl. 54v-56r, 63r, 65v, 67v-68r (entspricht den Abb. bei Haeser/Middeldorpf, S. 65-68, 78, 82, 85f.).
Entstehungszeit um 1495-1505 (Wasserzeichen)
Schreibsprache ostmd. (schles.)
Abbildung ---
Literatur
(in Auswahl)
  • Heinrich Haeser und Albrecht Middeldorpf (Hg.), Buch der Bündth-Ertznei. Von Heinrich von Pfolsprundt, Bruder des deutschen Ordens. 1460, Berlin 1868. [online]
  • Karl Sudhoff, Neue Handschriften der 'Bindarznei' Heinrichs von Pfalzpeunt [1460], in: Beiträge zur Geschichte der Chirurgie im Mittelalter. Graphische und textliche Untersuchungen in mittelalterlichen Handschriften, Teil II (Studien zur Geschichte der Medizin 11.12), Leipzig 1918, S. 531-560 (ohne diese Hs.). [online]
  • Christoph Weißer, Die Nasenersatzplastik nach Heinrich von Pfalzpaint. Ein Beitrag zur Geschichte der plastischen Chirurgie im Spätmittelalter mit Edition des Textes, in: Licht der Natur. Medizin in Fachliteratur und Dichtung. Festschrift für Gundolf Keil zum 60. Geburtstag, hg. von Josef Domes u.a. (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 585), Göppingen 1994, S. 485-506.
  • Claudia Richter, Phytopharmaka und Pharmazeutika in Heinrichs von Pfalzpaint 'Wündärznei' (1460). Untersuchungen zur traumatologischen Pharmakobotanik des Mittelalters (Würzburger medizinhistorische Forschungen 84), Würzburg 2004.
  • Brigitte Pfeil, Katalog der deutschen und niederländischen Handschriften des Mittelalters in der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) (Schriften zum Bibliotheks- und Büchereiwesen in Sachsen-Anhalt 89/1.2), Halle (Saale) 2007, S. 257-259. [Bd.1 online] [Bd. 2 online]
  • Bernhard Schnell, Heinrich von Pfalzpaint: Ein Ahnherr der Plastischen Chirurgie auf der Marienburg, in: Mittelalterliche Kultur und Literatur im Deutschordensstaat in Preußen: Leben und Nachleben, hg. von Jarosław Wenta, Sieglinde Hartmann und Gisela Vollmann-Profe (Publikacje Centrum Mediewistycznego Wydziału Nauk Historycznych UMK 1 / Seria: Sacra Bella Septentrionalia 1), Toruń 2008, S. 231-244, hier S. 241.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Die Hs. gelangte 1950 aus der Bibliothek von Schloß Köthen als Bodenreformbestand an die ULB Halle, vgl. die durchgestrichene Bleistiftsignatur des 19./20. Jh.s "Y 1 qu" und den Vermerk des Landeskonservators "L 121" auf dem vorderen Spiegel.
  Mitteilungen von Klaus Graf
Brigitte Pfeil, Juli 2011